Rezepte melden

Wir freuen uns über jede Einsendung von tamilischen Rezepten. Wenn Sie Bilder von Gerichten und Utensilien haben und uns die zur Verfügung stellen können, währen wir Ihnen dankbar. Klicken Sie hier um uns eine E-Mail zu senden.

Indisches und tamilisches Essen

Leckere, schmackhafte Rezepte, verständlich und einfach zum Nachkochen erklärt! Durch eine Auswahl von exotischen Gewürzen bekommt der Speisende ein einzigartiges und pikantes Geschmackserlebnis!

Die Kultur:

Die tamilische Kultur ist keine rassenspezifische sondern vielmehr eine kulturelle Gemeinschaft. Tamilen leben auf der ganzen Welt verteilt, zum größtenteil leben Sie in Südindien in Tamil Nadu (tamilisches Land) und in Sri Lanka. Durch den jahrzehntelangen Bürgerkrieg in Sri Lanka sind viele Tamilen auf andere Kontinente wie Australien, Nordamerika und Europa geflüchtet. Die meisten Tamilen sind Hinduisten, wobei das Christentum und der Islam auch eine kleine Glaubensgemeinschaft bildet.

indisch essen

Der Gastgeber:

Ein tamilischer Gastgeber kann Ihnen nicht nur über die Zubereitung und die Rezeptur des Essens erzählen sondern vielmehr über den gesundheitlichen Aspekt der einzelnen Zutaten . Wir versuchen dieses nachzuempfinden und werden in den einzelnen Beiträgen die Wirkung der Zutaten erwähnen!

Weitere Informationen:

Auf der Gewürze Seite finden Sie die Informationen zu den einzelnen Gewürzen und die Anwendungsgebiete.
Eines der wichtigsten Gewürze der tamilischen Küche ist das Currypulver, es ist das Basisgewürz der Tamilen und nicht wie in Wikipedia beschrieben nur für den Export gedacht. Currypulver ist eine Sammlung von verschiedensten Gewürzen, eigentlich hat jede Stadt, jedes Dorf der Tamilen seine eigene Gewürzmischung. Im Normalfall sind es so ca. 10 – 20 Gewürze die dem Curry zu seinem Geschmack verhelfen. Beim tamilischen Händler seines Vertrauens erhält man für wenig Geld eine 500 g Currygewürzmischung. Es ist natürlich nicht, mit dem Currypulver aus unseren Supermärkten was ein für Europäer gemachtes Curry ist, zu vergleichen! Das Currypulver aus einem tamilischen Supermarkt findet man in drei verschiedenen Schärfengraden an, in mild, medium und scharf.

Ein Irrglaube der tamilischen Küche ist auch das kombinieren von süssen und würzigen Zutaten wie zum Beispiel Ananas Curry. In der tamilischen Küche wird ganz klar süsses von würzigem getrennt. Die Tamilen lieben Süssspeisen aber nicht in den Hauptgängen.

Was für Rezepte finden Sie hier:

Pittu, Sothy, Sambal, Rotti, Rotti, Kothu Rotti, Briynai Reis, Kothu, Rolls, Curry, Samasa, Samosa, Vadai, Soosium, Bonda, Mothagam, Veechchu Rottie, Vaippan, Rottie mit Ei, Idli, Thosai, Chutney, Raita, Rasan, Idiuppum, Kadlat u.v.m.